logotype

Für den SVK war es das erwartet schwere Spiel zum Saisonauftakt. Am Ende konnten die Gäste dennoch positives Resultat erzielen und einen 4:2 Auswärtssieg beim SV Münchweier einfahren. 

In der Anfangsphase ließen die Gäste einige Torchancen ungenutzt, ehe Coach Andreas Grasmik sein Team in Spielminute elf in Führung bringen konnte. Entgegen aller Erwartungen gab das Tor nicht den Gästen das nötige Selbstvertrauen. Vielmehr ruhten sie sich auf der knappen Führung aus und wurden in Minute 30 dafür bestraft. Eine Flanke aus dem Halbfeld landete beim heranstürmenden Axel Herrmann, der wuchtig zum 1:1 einnicken konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff war die Heimelf dann von Glücksgöttin Fortuna beschützt. Kölble verpasste eine Hereingabe nur um Zentimeter und Krauses Nachschuss landete am Aluminium.

Auch in Halbzeit zwei war die Partie lange offen. Wiederum Andreas Grasmik war es gegönnt, seine kippenheimer Jungs erneut in Führung zu bringen. Nur kurze Zeit später konnte Neu-Kippenheimer Waldemar Schwabauer das Ergebnis durch satten Schuss auf 1:3 für die Gäste hochschrauben. In direktem Gegenzug war die Abwehr des SVK jedoch nicht aufmerksam genug und der eingewechselte Marco Spitzer verkürzte auf 2:3, sodass unter den überraschend wenig SVM-Anhängern noch einmal Hoffnung aufkam. Der SVM stand nun höher und ermöglichte dem SVK zahlreiche Kontermöglichkeiten, das Spiel durch einen Konter zu entscheiden. Ein Standard in der 86. Spielminute brachte letztendlich die Entscheidung. Am langen Pfosten kam SVK-Kapitän Jürgen Student frei zum Kopfball und konnte problemlos den 2:4 Endstand markieren.

 

SVK I: Jörger - Stark, Mösch, Ehret, Marz - Schäfer, Kölble - Krause, Romme, Student - Grasmik

Sportverein Kippenheim e.V.