logotype

Einen Arbeitssieg und weitere drei Punkte. So das Resultat  der Auswärtspartie bei der SG Ettenheimweiler/Wallburg am 12. Spieltag.

Auf dem sehr schwer zu bespielenden Geläuf in Wallburg war kein schönes Fußballspiel möglich, Kampf, Wille und Leidenschaft und das nötige Quäntchen Glück waren stattdessen ausschlaggebend für den 2:1 Erfolg der Gäste aus Kippenheim.

Gästetrainer Grasmik bestätigte nach der grandiosen Leistung der vergangenen Woche seine Form und brachte in der 27. Spielminute die Führung für die Männer aus Kippenheim herbei. Alexander Romme wurde angespielt und konnte den durchstartenden Stürmer mit einem schönen Lupfer bedienen. Grasmik vollendete  sicher und konnte sich anschließend gemeinsam mit seinem Team über das 1:0 freuen. Nur drei Zeigerumdrehungen später konnte sich auch Co-Trainer Romme  in die Torschützenliste eintragen. Nach schöner Vorarbeit von Rechtsaußen Jakob Krause hatte  Romme im Rückraum keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hätte das Ergebnis höher ausfallen können, doch Krause und Hildmann scheiterten am Aluminium oder Torhüter Wolf. Auf der anderen Seite waren die Hausherren bemüht, die SVK-Defensive mit langen Bällen auf die schnellen Stürmer zu überwinden. Die daraus resultierenden Torchancen brachten jedoch keinen Erfolg, sodass es mit dem Spielstand von 2:0 aus Sicht der Gäste in die Halbzeitpause ging.

Die zweite Halbzeit verlief identisch. Die Hausherren agierten oft mit langen Bällen, die aber nie zu einer  gefährlichen Situation führten. Zu bezweifeln blieben am Ende einige Entscheidungen des Unparteiischen. SVK-Stürmer Grasmik lief allein in den Strafraum der Hausherren und  wurde von zwei Gegenspielern klar von den Beinen geholt. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb zum Entsetzen der Gäste allerdings stumm. Außerdem wurden einige Angriffe aufgrund angeblicher Abseitssituationen unterbunden. Auf der anderen Seite wurde die Partei zum Ende hin nochmal unnötig spannend. Der eingewechselte Hösel fiel im Strafraum der Gäste und bekam einen Strafstoß zugesprochen. Jonas Geiger trat an  und erzielte in der 89. Minute dann den  Anschlusstreffer zum 1:2. Für mehr hat die Zeit aber nicht mehr gereicht, sodass am Ende ein knapper, aber  dennoch verdienter Auswärtserfolg für den SV Kippenheim heraussprang.

 

Aufstellung:

Jörger – Burg, Mösch, Berger, Marz (Stark 85.) – Schwabauer, Kölble – Romme, Hildmann, Krause – Grasmik

Sportverein Kippenheim e.V.