logotype

SV Kippenheim e.V. besteht seit über 75 Jahren

Auf eine lange und traditionsreiche Vergangenheit kann der Sportverein Kippenheim zurück blicken, wurde er doch bereits schon im Jahre 1926 gegründet und konnte somit 2001 das  75-jährige Bestehen feiern.

Wie vielerorts haben sich auch in Kippenheim Fußballbegeisterte Jugendliche und Männer zusammengefunden und 1926 beschlossen, einen Fußballverein zu gründen. Bereits im Gründungsjahr stellte der Verein zwei Mannschaften und nahm erfolgreich an den Punktespielen in der Gauklasse im Nordbezirk teil. Mit dem 2. Weltkrieg und dem politischen Zusammenbruch kam auch der Sportbetrieb zunächst völlig zum Erliegen.

Im Jahr 1946 wurde dann der Spielbetrieb wieder aufgenommen und die Jugendarbeit intensiviert. Allerdings dauerte es bis 1966, ehe erstmals die Meisterschaft und Aufstieg in die damalige  B-Klasse errungen werden konnte. Nach dem Abstieg im Jahr darauf gelang 1969 erneut die Meisterschaft und nun auch konstant der Verbleib in der B-Klasse, wobei im Jahr 1978 ein weiterer Höhenflug folgte. Die 1. Mannschaft gewann souverän die Meisterschaft in der B-Klasse (heute Kreisliga A) und nach dem Aufstieg in die A-Klasse (heute Bezirksliga) sorgte das Team weiterhin für Furore und landete nur knapp hinter dem damaligen Meister Linx auf dem 2. Tabellenplatz.

Durch Querelen zwischen Vorstand und Trainer wurde dann allerdings die gute Position wieder verspielt und nach drei Jahren befand sich die Mannschaft wieder in der  Kreisliga B. Trotz gutem Potential und Bemühens gelang es in der Folgezeit nicht, wieder nach oben zu kommen, wobei mehrmals nur der 2. Platz heraussprang. Dies hatte auch zur Folge, dass gute Spieler immer wieder den  Verein verließen und eine längere Durststrecke folgte.

Erst im Jahr 1991 kehrte dann der Erfolg wieder zurück und unter Trainer Höfler gewann die Mannschaft die Meisterschaft und stieg in die Kreisliga A auf. Allerdings folgte dann nochmals ein Rückschlag und erst mit Trainer Eichhorn, gemeinsam mit Co-Trainer Richter, konnte der Fußball in Kippenheim wieder glanzvolle Zeiten erleben. Wurde im ersten Jahr der Aufstieg noch  knapp verpasst, folgte im Jahr darauf die Meisterschaft und der Aufstieg in die Kreisliga A. Auch dort fand sich das Team auf Anhieb zurecht und belegte am Ende den 2. Platz hinter Meister Schapbach. Leider sind die  Aufstiegsspiele nicht gerade die Stärke der Kippenheimer Mannschaft, denn hier unterlag man Fautenbach ebenso wie im Jahr darauf gegen Tiergarten-Haslach, als Kippenheim abermals den 2. Platz ihrer Staffel belegte. Ein  besonderer Höhepunkt war natürlich das Erreichen des Endspiels im Bezirkspokal im Jahr 1999, wobei die Mannschaft in einigen Spielen über sich hinauswuchs und erst im Endspiel vom Landesligisten Schutterwald mit 1:3 gestoppt wurde. In der Saison 2000/2001 erreichte Kippenheim den 4. Platz und 2001/2002 sprang erneut der 2. Platz heraus und abermals zog die Mannschaft im Kampf um den Aufstieg gegen Kehl-Sundheim den Kürzeren. In der  zurückliegenden Saison 2002/2003 kam die Mannschaft auf einen zufriedenstellenden 3. Platz. Ferner kam sie im Ortenaupokal bis ins Halbfinale und erst gegen Zell a.H. ausschied.

Auch die 2. Mannschaft  konnte sich in den zurückliegenden Jahren immer in der Spitzengruppe platzieren und zweimal Meister ihrer Staffel werden.

Der SV Kippenheim hat im letzten Jahrzehnt vornehmlich auf den eigenen Nachwuchs gebaut und dabei gute Erfahrungen gemacht. Deshalb wird auch für die Zukunft der Jugendarbeit ein besonderes Gewicht beigemessen und versucht werden, weiterhin viele Jugendliche für den Fußballsport zu gewinnen und zu  begeistern.

Neben der Hauptsportart Fußball haben sich im Laufe der Nachkriegszeit zunächst die Faustballabteilung, Tischtennisabteilung sowie eine Damengymnastikgruppe dem Verein angegliedert und als jüngstes Kind vor einigen Jahren der SVK-Seniorentreff. Von 1979 bis anfangs 2001 gehörte auch die Tennisabteilung zum Sportverein, doch aus finanztechnischen Gründen machte sich die Abteilung selbständig und gründete den Tennisclub e.V. neu, wobei die Trennung in bestem gegenseitigem Einvernehmen erfolgte.

Sportverein Kippenheim e.V.