logotype

Vermeidbare Heimniederlage

Eine vermeidbare 1:3-Heimniederlage musste unsere 1. Mannschaft im Heimspiel gegen die Sportfreunde Kürzell hinnehmen, die durch den Auswärtssieg auch in der Tabelle unsere Mannschaft vom 4. Tabellenplatz verdrängten.

Zu Beginn der Partie sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene und umkämpfte Begegnung, bei der die Heimelf zwar etwas mehr vom Spiel hatte, die Gäste aber bei Kippenheimer Ballverlusten immer schnell umschalteten und so versuchten zum Erfolg zu kommen. Torchancen waren bis dato aber Mangelware, so das alles auf einen Abnutzungskampf hinauslief. In der 29. Spielminute konnten die Gäste dann in Führung gehen. Nachdem ein Gästespieler über die linke Angriffsseite durchbrach und den Ball an SVK-Keeper Philipp Jörger vorbei in Richtung des SVK-Tores schoss, konnte SVK-Spielertrainer Micky Marz deutlich vor der Linie klären. Zur Überraschung aller sah der Unparteiische Johannes Himmelsbach jedoch den Ball hinter der Linie und entschied somit auf Tor für die Sportfreunde aus Kürzell. Mit Wut im Bauch reagierte die Heimelf auf den Führungstreffer der Gäste und setze diese nun früher unter Druck. In der 34. Spielminute konnte dann auch Marko Petsch für den SVK ausgleichen, als er sich nach Vorarbeit von Chris Dittrich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und zum Ausgleich einschießen konnte. Bis zum Halbzeitpfiff war der SVK nun am Drücker, ein weiterer Treffer wollte aber nicht mehr fallen, so dass es mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause ging.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste besser in die Partie und konnten in der 50. Spielminute erneut in Führung gehen. Nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld konnten drei Kippenheimer Abwehrspieler den Ball nicht klären und der Kürzeller Niklas Fehrenbach stand goldrichtig und konnte zur erneuten Gästeführung einschießen. Eine Viertelstunde später fiel dann erneut unter gütiger Mithilfe der Heimelf mit dem 3:1 die Vorentscheidung. Nach einem langen Ball waren sich SVK-Innenverteidiger Steffen Mösch und SVK-Keeper Philipp Jörger uneins und SF-Angreifer Steffen Fischer zeigte sich als Profiteur der Situation und hatte keine Mühe den Ball aus wenigen Metern im SVK-Tor unterzubringen. Danach versuchte der SVK zwar noch einmal alles um den Anschlusstreffer zu markieren. Allerdings erwies man sich gegen die gut gestaffelte Gästeabwehr zu einfalls- und willenlos um diese in Bedrängnis zu bringen. So blieb es am Ende bei einem durchaus verdienten Gästesieg.

In der kommenden Woche steht unserer 1. Mannschaft nun das nächste richtungsweisende Spiel bevor, wenn man bei der SG Ettenheimweiler / Wallburg antreten muss. Spielbeginn ist am Sonntag, den 10.11.2019 um 14.30 Uhr in Wallburg. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 12.30 Uhr.

 

Sportverein Kippenheim e.V.