logotype

Enttäuschung zum Rückrundenauftakt

Zum Rückrundenauftakt musste unsere 1. Mannschaft eine 2:3-Heimiederlage gegen die SG Ettenheimweiler/Wallburg hinnehmen. Nachdem man zur Halbzeitpause völlig verdient mit 0:2 zurücklag, konnte man zwar zwischenzeitlich ausgleichen, musste dann aber in der Schlussminute doch noch den SG-Siegtreffer hinnehmen.

Zu Beginn der Begegnung sahen die wenigen Zuschauer, die bei windigen Bedingungen den Weg ins Kippenheimer Mühlbachstadion fanden, zunächst eine ausgeglichene Partie mit wenigen Tormöglichkeiten. Nach einer Viertelstunde gingen die Hausherren im eigenen Strafraum nicht energisch genug zu Sache und SG-Neuzugang Wildt konnte den Ball nach mehrmaligem Hin und Her aus wenigen Metern im SVK-Tor zur Gästeführung unterbringen. Danach ging bei den Hausherren nicht mehr viel und die Gäste bestimmten nun aus einer gut gestaffelten Defensive das Spiel. Immer wieder wurde nach Ballgewinn schnell umgeschalten und man stürzte die SVK-Defensive von einer Verlegenheit in die Nächste. So war das 2:0 in der 31. Spielminute erneut durch Wildt die logische Konsequenz. Bis zum Seitenwechsel hatte man dann auf Seiten der Hausherren Glück, dass man nicht noch weiter in das Hintertreffen geriet, denn die Gäste ließen eine oder andere gute Möglichkeit liegen, um die Partie schon vor dem Seitenwechsel zu ihren Gunsten zu entscheiden.

Nach der Pausenpredigt sowie der Hereinnahme von Florian Hatt, welcher nach langer Verletzungspause ein viel versprechendes Comeback gab, fand der SVK wieder etwas besser in die Spur, was sich auch mit dem 1:2-Anschlusstreffer eben durch den eingewechselten SVK-Kapitän in dem Ergebnis sichtbar machte. Nun bekam die Heimelf etwas Oberwasser, während die Gäste nicht nur mit der Heimelf, sondern auch mit dem Gegenwind zu kämpfen hatten. In der 65. Spielminute wurde dann eine Freistoßflanke von Patrick Walz lang und länger und schlug zum 2:2-Ausgleich im Tor der Gäste ein. Danach hatte der SVK zwar noch die ein oder andere Möglichkeit in Führung zu gehen, gelingen wollte diese aber nicht. Erst in den letzten zehn Spielminuten traten die Gäste dann auch wieder offensive in Erscheinung und SVK-Keeper Philipp Jörger rettete nach einem Kopfball auf der Linie. In der Nachspielzeit wurde es dann noch einmal turbulent. Zunächst forderte die Heimelf Handelfmeter als ein Schuss von Marco Hildmann von einem SG-Abwehrspieler geblockt wurde, dann fiel auf der Gegenseite der Siegtreffer für die Gäste. Zunächst konnte SVK-Keeper gegen einen durchgebrochenen SG-Angreifer noch klären, aber dann war SG-Spieler Meyer handlungsschneller als die SVK-Spieler und konnte den Ball im SVK-Tor unterbringen. Unmittelbar nach dem Wiederanstoß pfiff der Unparteiische dann auch die Partie ab und die Gäste konnten sich über einen nicht unverdienten Auswärtssieg freuen.

Mannschaftsaufstellung:
Jörger - Nägele (37. Wiechert), Mösch St., Distl, Luxem - Student, Walz, Weber Th. (48. Hurst), Krause - Hildmann, Gerken (46. Hatt)

Sportverein Kippenheim e.V.