logotype

Eine verdiente Niederlage musste unsere 1. Mannschaft im Derby beim TuS Mahlberg hinnehmen. Nach einer enttäuschenden Leistung musste man sich am Ende auch in der Höhe verdient mit 0:3 geschlagen geben.

Dabei sah es zu Beginn der Partie eigentlich nicht aus, denn unsere Elf fand eigentlich gut in die Partie und hatte auch zweimal die große Möglichkeit in Führung zu gehen, allerdings traf einmal Jens Gerken in aussichtsreicher Position den Ball nicht und das andere Mal verfehlte Jakob Krause alleine vor TuS-Keeper Johannes Brinster das Ziel deutlich. Obendrein blieb die Pfeife des Unparteiischen bei einer strittigen Situation im TuS-Strafraum im Anschluss an einen Kippenheimer Eckstoß stumm. Was Effizienz bedeutet, zeigte dann TuS-Stürmer Hannes Günther in der 29. Spielminute auf der Gegenseite als er alleine auf das SVK-Tor zu lief, die Ruhe bewahrte, SVK-Keeper Philipp Jörger umkurvte und mit der ersten klaren Möglichkeit zur 1:0-Führung für die blau-weiße Heimelf einschob. Nun verlor der SVK immer mehr die Kontrolle aus den ersten zwanzig Minuten und konnte die TuS-Defensive nur noch selten in Verlegenheit bringen. Auf der Gegenseite kam der TuS aber immer wieder mit schnell vorgetragenen Angriffen vor das Kippenheimer Tor und in der 39. Spielminute so auch zur 2:0-Führung. Erneut konnte TuS-Angreifer Hannes Günther der Kippenheimer Abwehr entwischen und lupfte den Ball gekonnt über SVK-Keeper Philipp Jörger zum 2:0-Halbzeitstand in das SVK-Tor.

Wer nun nach dem Seitenwechsel dachte, der SVK würde sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage stemmen, sah sich aber getäuscht. In der Offensive zeigte man keine Durchschlagskraft und in der Defensive wurde man ein ums andere Mal ausgekontert. So hatte man zunächst noch Glück, dass Hannes Günther in der 50. Spielminute mit seinem Abschluss das Ziel nur knapp verpasste, aber nur drei Spielminuten später war es dann soweit und das Leder lag zum dritten Mal an diesem Tage im SVK-Netz. Erneut entwischte Günther der SVK-Defensive und legte den Ball alleine vor SVK-Keeper Philipp Jörger auf den mitgelaufenen Florian Baum quer, der keine Mühe hatte das Leder zum 3:0 in das SVK-Tor zu befördern. Nun war die Partie entschieden und der SVK hatte Glück das Kevin Giessler zwei weitere Großchancen liegen ließ und es nur beim 3:0 blieb. Erst in der Schlussphase, als die Heimelf nur noch das Ergebnis verwaltete, kam der SVK noch einmal etwas auf, scheiterte allerdings dreimal am Aluminium und konnte so keine Ergebniskosmetik mehr betreiben. So stand am Ende ein verdienter Derbysieg für den TuS, der sich den Sieg durch den größeren Einsatz und Willen verdiente.

Mannschaftsaufstellung:
Jörger – Mösch St., Distl, Petsch (46. Weinacker), Luxem – Nägele (55. Boukari), Weber Th. – Krause (55. Schönherr / 64. Jashari), Walz, Erb - Gerken

Sportverein Kippenheim e.V.