logotype

Mit einem 4:3-Heimsieg über den letztjährigen Vizemeister SC Kappel konnte sich unsere 1. Mannschaft auf den 6. Tabellenplatz verbessern. Nach einem frühen Rückstand konnte man die Partie drehen, verpasste es aber in der 2. Halbzeit die Partie frühzeitig zu entscheiden und musste so bis zum Ende um den Heimdreier zittern.

Das Spiel begann rasant, denn bereits in der 3. Spielminute konnte SCK-Kapitän Jonas Bödingmeier seine Farben in Front bringen. Nach einer Freistoßflanke kam er am langen Pfosten völlig frei zum Kopfball und hatte keine Mühe den Ball einzunicken. Danach hatte man Glück, als die Gäste nach einem Konter das 2:0 nur knapp verpassten. Nach einer Viertelstunde übernahm dann aber immer mehr der SVK das Kommando und drängte die Gäste in die Defensive. Dem Ausgleich in der 18. Spielminute bedurfte es aber der Mithilfe des Kappler Keepers Nico Becker, der einen eigentlichen harmlosen Schuss zum 1:1-Ausgleich passieren ließ. Nun hatte der SVK Oberwasser und konnte in der 31. Spielminute in Führung gehen. Nach einem herrlichen Spielzug über Timo Erb und Patrick Walz musste Jens Gerken den Ball nur noch aus wenigen Metern über die Linie schieben. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit konnte dann Timo Erb per Kopf sogar noch auf 3:1 erhöhen. Auch hier machte der Gästekeeper keine allzu glückliche Figur.

Nach dem Seitenwechsel schaffte es der SVK dann nicht mehr für genügend Entlastung zu sorgen und spätestens als der eingewechselte Tiberius Pischke in der 73. Spielminute für den 3:2-Anschlusstreffer sorgte, geriet der Heimerfolg noch einmal schwer in die Bredouille. Nur kurz später konnte Steffen Mösch seine Mannschaft in allerhöchster Not vor dem Ausgleich bewahren, als er gerade noch vor einem einschussbereiten Kappler Spieler retten konnte. Nun begann das große Zittern und auch die sechs Minuten Nachspielzeit sorgten nicht gerade für Beruhigung auf Kippenheimer Seite. In der 95. Spielminute profierte dann der eingewechselte Christoph Dittrich von einem Luftloch des Kappler Keepers und konnte den Ball zur 4:2-Führung in das verwaiste Kappler Tor einschieben. In der 97. Spielminute betrieb dann der aufgerückte Kappler Innenverteidiger Nicolas Kopf noch Ergebniskosmetik als er völlig freistehend zum 3:4 einköpfen konnte. Kurze Zeit später beendete der Unparteiische Johannes Himmelsbach endgültig die Partie und man konnte sich auf SVK-Seite über den dritten Sieg in Folge freuen.

In der kommenden Woche steht nun bereits am Samstag das Derby beim SV Kippenheimweiler an. Spielbeginn in Wylert ist am Samstag, den 20.10.2018 um 15.00 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 13.00 Uhr.

Mannschaftsaufstellung:
Jörger - Luxem, Mösch St., Petsch, Weinacker - Weber Th., Walz - Erb (84. Sobnin), Hildmann (81. Distl), Krause (64. Jashari) - Gerken (89. Dittrich)

Sportverein Kippenheim e.V.