logotype

Auswärtssieg in Altdorf

Einen 3:1-Auswärtssieg konnte unsere 1. Mannschaft am gestrigen Sonntag bei der Landesligareserve des FSV Altdorf verzeichnen. Dabei verpasste man es in der 2. Halbzeit frühzeitig die Partie zu entscheiden und musste bis in die Schlussminuten zittern, ehe Jens Gerken bei seinem Comeback erfolgreich war und man einen Haken hinter den Auswärtsdreier setzen konnte.

Nach dem 1. Saisonsieg vom vergangenen Wochenende wollte der SVK den nächsten Erfolg nachlegen und dies sah man der Müller-Elf auch an. Von Beginn an ging man aggressiv und konzentriert zu Werke und wurde dafür auch schon in der 6. Spielminute belohnt. Nach einem Kopfball von Jürgen Student in Anschluss an eine Ecke konnte die FSV-Defensive den Einschlag gerade noch verhindern, aber Max Distl stand bzw. in diesem Fall lag goldrichtig und konnte aus wenigen Metern zur frühen SVK-Führung abstauben. Mit dem frühen Führungstreffer im Rücken versuchte der SVK aus einer gestaffelten Defensive mit schnellem Umschaltspiel immer wieder die FSV-Defensive zu überrumpeln. Dies gelang in der Anfangsviertelstunde ganz gut und Marco Hildmann hatte nach einem schönen Solo die Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, verfehlte das Tor aber knapp. Nach ca. 25 Spielminuten kamen die Hausherren dann besser in die Partie und hatten durch Sebastian Winterhalter die große Möglichkeit auf den Ausgleich, aber sein Schuss aus acht Metern wurde gerade noch rechtzeitig von Sebastian Luxem geblockt. In der 38. Spielminute kam der SVK dann in der eigenen Hälfte zu einem Ballgewinn und mit einem schönen Diagonalball von Patrick Walz wurde die FSV-Defensive ausgehebelt und Jürgen Student überlupfte den zu spät kommenden FSV-Keeper Daniel Geppert zum 2:0. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff bekam der SVK dann den Ball nicht entscheidend aus der Gefahrenzone und urplötzlich stand Sebastian Metzger alleine vor SVK-Keeper Philipp Jörger und schob zum 1:2-Anschlusstreffer ein.

Nach dem Seitenwechsel hatte die Heimelf dann ein optisches Übergewicht, wirklich gefährlich wurde es für das SVK-Tor aber nur selten. Lediglich der eingewechselte Ex-Kippenheimer Wladimir Sobnin hatte zwei Möglichkeiten, verfehlte aber einmal alleine auf das SVK-Tor zu laufend das Ziel deutlich und scheitere beim zweiten Versuch mit einem Drehschuss an seinem Gegenspieler Sebastian Weinacker, der den Abschluss blocken konnte. Ansonsten fiel der Landesligareserve zu wenig ein um die SVK-Defensive vor Probleme zu stellen. Auf der Gegenseite boten sich dem SVK dann mit zunehmender Spieldauer immer wieder Kontermöglichkeiten um die vorzeitige Entscheidung herbei zu führen. Zunächst scheiterte Abdoul-Salam Boukari nach einem schön ausgespielten Konter am glänzend reagierenden FSV-Keeper Daniel Geppert, ehe Thomas Weber zehn Minuten vor dem Ende Pech hatte, das sein Schuss aus 18 Metern nur an den Pfosten ging. In der 89. Spielminute kam dann der eingewechselte Jens Gerken ebenfalls nach einem Konter zum Abschluss, welcher von einem FSV-Abwehrspieler noch abgefälscht wurde und zum 3:1-Endstand in das Tor kullerte.

In der kommenden Woche hat man nun den bislang stark aufspielenden SV Heiligenzell im heimischen Mühlbachstadion zu Gast. Anstoß gegen den Tabellenzweiten ist am kommenden Sonntag, den 23.09.2018 um 15.00 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt um 13.00 Uhr.

Mannschaftsaufstellung:
Jörger – Luxem, Distl, Petsch, Weinacker – Weber Th., Walz – Student (84. Erb), Hildmann (46. Mösch St.), Krause (71. Gerken) – Sobnin (46. Boukari)

Sportverein Kippenheim e.V.