logotype

Deutiche Niederlage am Gießenbach

Im Gastspiel beim SC Kuhbach-Reichenbach gab es für unsere 1. Mannschaft erneut nichts zu holen. Nach einer ordentlichen 1. Halbzeit und dem Anschlusstreffer zu Beginn der 2. Halbzeit, musste man am Ende aber froh sein, dass man nur mit 1:4 unterlag.

In der 1. Halbzeit sahen die Zuschauer bei hochsommerlichen Temperaturen einen lauen Sommerkick. Der SVK war bemüht, während sich die Heimelf besonders in der Anfangsphase schon im Sommerurlaub befand. Allerdings gelang es den schwarz-weißen Gästen hier nicht aus ihren durchaus vorhandenen Chancen Kapital zu schlagen und so kam es wie so oft in dieser Saison. Mit ihrem zweiten gefährlichen Angriff konnten die Gäste in Person ihres Torjägers Rasim Kastrati die 1:0-Führung erzielen. Danach plätscherte die Partie weiter vor sich hin. In der 41. Spielminute war es dann Nico Weis der kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0 erhöhen konnte. Nach einem abgewehrten Eckball kam Weis erneut an den Ball und seine Flanke schlug genau im Winkel des langen Eck zur 2:0-Pausenführung ein.

Nach der Pausenerfrischung kamen die Gäste in der 56. Spielminute zum Anschlusstreffer als Vitali Sobnin nach einem Abstimmungsfehler zwischen einem Abwehrspieler und Torsteher Michael Stöhr abstauben konnte. Danach merkte man der Heimelf aber an, dass sie diesen Heimsieg wollte, während bei den Gästen nach und nach die Kräfte schwanden. So konnte sich dann Rasim Kastrati noch zwei weitere Male in die Torschützenliste eintragen und der SVK musste am Ende froh sein, dass man nach der Roten Karte gegen Max Distl wegen einer Notbremse am Ende nicht noch höher unterlag.

In der kommenden Woche steht nun das letzte Saisonspiel an, wenn man den ASV Nordrach im heimischen Mühlbachstadion empfängt. Gegen den Mitabsteiger wird es noch darum gehen für einen versöhnlichen Saisonausklang zu sorgen und den letzten Tabellenrang zu verlassen. Spielbeginn ist am kommenden Samstag, den 02.06.2018 um 16.00 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 14.00 Uhr.

Aufstellung:
Leibitz – Silberer, Distl, Weber Th., Mösch St. (75. Djobo) – Kollmer, Walz, Nägele (46. Schilli), Luxem – Boukari (75. Hassane), Sobnin

Sportverein Kippenheim e.V.