logotype

Nix zu holen in Schiltach

Personell arg gebeutelt war für unsere 1. Mannschaft am Pfingstsonntag in Schiltach nichts zu erben. Nach 90 Minuten musste man sich der heimischen Spielvereinigung mit 3:0 geschlagen geben.

Dabei begann es für den SVK eigentlich nicht so schlecht, denn in den ersten zwanzig Minuten sahen die Zuschauer auf der schmucken Sportanlage „Vor Kuhbach“ eine ausgeglichene Partie, in der beide Mannschaften zunächst einmal ihr Augenmerk auf die Defensive legten und die „Null“ so lange wie möglich halten wollten. Auf Kippenheimer Seite war dies aber in der 20. Spielminute Makulatur, als zunächst ein Schiltacher Spieler 20m vor dem Kippenheimer Tor relativ unbedrängt zum Abschluss kam, SVK-Keeper Jan Schilli den Ball nur abklatschen lassen konnte und dann Ergün Gürkan zu Stelle war und den Ball zur 1:0-Führung abstauben konnte. Danach verlief die Partie weiterhin ausgeglichen, allerdings blieben die Gäste in der Offensive zu harmlos, während die ebenfalls noch abstiegsbedrohte Spvgg. 2-3 Möglichkeiten hatte, das Ergebnis zu erhöhen, was aber nicht gelang.

Nach dem Seitenwechsel drängte die Heimelf dann stärker auf den wohl vorentscheidenden Treffer, welcher Ihnen aber trotz einiger Möglichkeiten erst in der 61. Spielminute gelang. Nach einem Kippenheimer Ballverlust schaltete die Heimelf schnell um und Daniel Schmieder bediente den kurz zuvor eingewechselten Vito Pesare, welcher aus wenigen Metern keine Mühe hatte zum 2:0 einzuschieben. Nun hatte die Heimelf Oberwasser und während die Gäste nun vergeblich versuchten zum Anschlusstreffer zu kommen, boten sich der de Fazio-Elf einige gute Möglichkeiten das Spiel endgültig zu entscheiden. Aber SVK-Keeper Jan Schilli zeigte sich auf dem Posten oder ein Abwehrspieler konnte immer noch entscheidend eingreifen. In der 76. Spielminute musste sich der SVK-Torsteher aber zum dritten Mal an diesem Tage geschlagen geben, als Daniel Schmieder einen Freistoß unhaltbar für den SVK-Keeper in lange Eck zirkelte. Zehn Spielminuten vor dem Ende dann doch nochmal eine Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, aber Schiltachs Keeper Benjamin Hug konnte den Ball gerade noch an die Latte lenken. So blieb es dann auch bei einem verdienten Schiltacher 3:0-Erfolg, bei dem unsere Elf zwar versuchte dagegen zu halten, dies aber auch aufgrund der langen Ausfallliste nur begrenzt gelang.

Am kommenden Sonntag, den 27.05.2018 geht es nun zum letzten Mal in dieser Saison auf Reisen, wenn man zum Ex-Trainer Fabian Kaiser nach Kuhbach-Reichenbach muss. Anstoß am Gießenbach ist um 15.00 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 13.00 Uhr.

Mannschaftsaufstellung:
Schilli – Luxem, Distl, Weber Th., Weinacker – Kollmer, Nägele (68. Mösch N.) – Krause, Walz, Boukari (83. Hassane) – Sobnin

Sportverein Kippenheim e.V.