logotype

Vermeidbare Heimniederlage

Eine vermeidbare und unnötige Heimniederlage musste unsere 1. Mannschaft gegen den FC Kirnbach einstecken. Obwohl man über einen Großteil der Begegnung die spielbestimmende Mannschaft war und auch ein deutliches Chancenplus zu verzeichnen hatte, musste man sich am Ende den Gästen aus dem Wolftal mit 1:2 geschlagen geben.

Dabei erwischte unsere 1. Mannschaft einen Auftakt nach Maß, denn der Zeiger des Unparteiischen Yves Koehler aus dem benachbarten Elsass hatte die Runde noch nicht zu Ende gemacht, als man in Führung gehen konnte. Timo Erb konnte einen langen Ball auf Jens Gerken weiterleiten, welcher seine Farben mit einem Linksschuss aus 16 Metern bei seinem Startelfdebüt für die 1. Mannschaft des SVK früh in Führung bringen konnte. Mit diesem Führungstreffer im Rücken hatte der SVK das Spiel unter Kontrolle ohne allerdings das Tor der Gäste in Gefahr bringen zu können. In der 19. Spielminute kamen die Gäste dann überraschend zum Ausgleich. Nach einem Kirnbacher Angriff schien die Situation eigentlich bereinigt, aber die Kirnbacher kamen in der Kippenheimer Hälfte wieder in Ballbesitz und spielten dann auf ihrer rechten Seite einen Spieler frei, der mit einem Rückpass FCK-Stürmer Patrick Gutmann bediente, welcher mit einem trockenen Schuss vom Elfmeterpunkt den Ausgleich markieren konnte. Danach sahen die Zuschauer im Mühlbachstadion eine ausgeglichene Partie ohne große Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Erst 10 Spielminuten vor dem Seitenwechsel wurde es wieder gefährlich. Nach schöner Vorarbeit von Jens Gerken lief Sebastian Schönherr völlig alleine auf den Gästetorhüter zu, konnte diesen aber nicht überwinden. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit hatten die Einheimischen dann noch zweimal die große Möglichkeit erneut in Führung zu gehen, aber Jürgen Student scheiterte zunächst nach einer Freistoßflanke aus wenigen Metern am gut reagierenden Gästekeeper Tobias Erker und Marco Petsch verfehlte das Tor.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel weiterhin heiß umkämpft und so dauerte es bis zur 60. Spielminute ehe die Gastgeber erneut die Chance auf den Führungstreffer hatten. Der Abschluss von Jürgen Student wurde aber von einem Gästeakteur gerade noch geblockt und auch der Nachschuss von Jens Gerken verfehlt sein Ziel. Auf der Gegenseite lief urplötzlich ein Kirnbacher Akteur alleine auf das SVK-Tor zu, SVK-Keeper Matthias Leibitz bewahrte seine Farben aber vor einem erneuten Einschlag. In den letzten 20 Minuten wogte das Spiel hin und her, aber keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend in Szene setzen. In der 88. Spielminute gab es dann noch einmal in der Kippenheimer Hälfte einen Freistoß für die Kirnbacher, der lang in den Strafraum geschlagen wurde. Am langen Pfosten kam FCK-Kapitän Nicolai Braun zum Kopfball und konnte den Ball im rechten unteren Eck zum 2:1-Führungstreffer für die Gäste platzieren. In der Rest- und Nachspielzeit warf der SVK nochmal alles nach vorne und fing sich einen Konter ein, in Folge dessen Matthias Leibitz den Kirnbach Angreifer im SVK-Strafraum zu Fall brachte. Den fälligen Foulelfmeter konnte der SVK-Keeper dann aber entschärfen. Allerdings half dies nicht mehr, denn unmittelbar danach ertönte der Schlusspfiff und der SVK stand erneut mit leeren Händen da.

In der nächsten Woche führt die Reise nun nach Steinach, wo die Trauben für den SVK hoch hängen werden. Spielbeginn gegen die Mannschaft von Trainer Markus Armbruster ist am kommenden Sonntag, den 01.10.2017 um 15.00 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 13.00 Uhr.

Mannschaftsaufstellung:
Leibitz – Silberer, Petsch, Weber Th., Kopp – Student, Weinacker, Mösch, Schönherr (46. Krause) – Erb, Gerken

Sportverein Kippenheim e.V.