logotype

Personell arg gebeutelt zog sich unsere 1. Mannschaft beim Tabellenführer SV Oberweier achtbar aus der Affäre, musste am Ende aber dennoch eine 0:2-Niederlage einstecken. Dabei bot man dem Spitzenreiter bis in die Schlussviertelstunde Paroli und hätte mit etwas Glück durchaus einen Punkt entführen können.

Aus einer gestaffelten Defensive versuchte unsere 1. Mannschaft dem Gastgeber das Leben schwer zu machen und über Konter Nadelstiche zu setzen. Dies gelang in der ersten Halbzeit sehr gut, denn lediglich in der Anfangsviertelstunde konnten sich die Einheimischen das ein oder andere Mal über ihre linke Angriffseite in Szene setzen, allerdings fand man in der Mitte keinen Abnehmer. Danach sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, bei der sich aber beide Offensivreihen nur selten in Szene setzen konnten, so dass folgerichtig mit einem torlosen Remis die Seiten gewechselt wurden.

Nach dem Pausentee drängte dann der einheimische SVO immer mehr auf den Führungstreffer, aber noch stand die SVK-Defensive gut und ließ kaum etwas anbrennen. Allerdings konnte man offensiv keine Entlastung mehr verschaffen und so kamen die Bälle nahezu postwendend wieder zurück. So wurde der Druck des Spitzenreiters mit zunehmender Spieldauer aber immer größer, allerdings erwies sich in dieser Phase SVK-Kapitän Philipp Jörger als guter Rückhalt und konnte die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit des Spitzenreiters entschärfen. In der 75. Spielminute musste er sich dann aber doch geschlagen geben, als sich der SVO nach einem Einwurf gedanklich schneller als die SVK-Defensive präsentierte und Jeffrey Mootz unbedrängt zur 1:0-Führung einschießen konnte. Aber der SVK gab sich noch nicht geschlagen und warf nun noch einmal alles in die Waagschale um doch noch einen Punkt zu entführen und nachdem der SVO einige gute Möglichkeiten liegen ließ, wäre dies der Müller-Truppe in der 83. Spielminute auch noch beinahe gelungen. Nach einem schönen Angriff über die linke Angriffseite passte Abdoul-Salam Boukari in die Mitte, wo Vitali Sobnin nur um Haaresbreite zu spät kam und den Ball verpasste. Im direkten Gegenzug wurde es für den SVK dann noch bitterer, denn der SV Oberweier konnte mit dem 2:0 die Vorentscheidung erzielen. Die SVK-Defensive brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und erneut Jeffrey Mootz konnte aus wenigen Metern zum 2:0 einschießen. Damit war das Spiel entschieden und der Spitzenreiter hatte danach keine Mühe mehr den Sieg über die restliche Zeit zu bringen.

Mannschaftsaufstellung:
Jörger – Nägele, Mösch, Petsch, Luxem – Weber Th. (85. Schönherr), Walz – Boukari, Hildmann, Krause (71. Distl) – Dittrich (62. Sobnin)

Sportverein Kippenheim e.V.