logotype

Mit einem 2:0-Heimerfolg über den Lokalrivalen SV Schmieheim konnte unsere 1. Mannschaft nicht nur erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage nehmen sondern auch den Gegner in der Tabelle überholen.

Dabei sahen die zahlreichen Zuschauer bei bitterkalten Temperaturen in der ersten Halbzeit wenig Erwärmendes. Schmieheim versuchte sein Glück aus einer gestaffelten Defensive, während dem SVK in der Offensive die Durchschlagskraft fehlte. So gab es in der 1. Halbzeit nur eine nennenswerte Tormöglichkeit, aber SVS-Keeper Bastian Haug zeigte sich bei einem Schuss vom SVK-Co-Trainer Patrick Walz auf dem Posten und konnte sicher abwehren. Ansonsten blieb bei beiden Mannschaften vieles Stückwerk und die Zuschauer sahen ein niveauarmes Spiel.

Nach dem Seitenwechsel sollte sich dies aber ändern und der einheimische SVK übernahm nun die Initiative. Nachdem Bastian Haug zunächst noch eine Kippenheimer Tormöglichkeit entschärfen konnte, war er in der 52. Spielminute aber machtlos als Jakob Krause mit einem satten Abschluss von der Strafraumgrenze erfolgreich war und den SVK mit 1:0 in Führung bringen konnte. Mit der Führung im Rücken hatten die einheimischen Schwarz-Weißen nun Oberwasser und drängten auf die Vorentscheidung. Allerdings verpasste man es in dieser Phase den 2. Treffer nachzulegen und dies wäre beinahe bestraft worden, als Felix Schmidt sich einen Ball von Sebastian Luxem erkämpfte und plötzlich alleine vor SVK-Keeper Philipp Jörger auftauchte. Dieser zeigte sich aber auf dem Posten und konnte den Ball abwehren. In der 82. Spielminute erlöste dann Jens Gerken die SVK-Fans und köpfte nach einer Flanke von Senan Jashari zum 2:0 ein. In der Folgezeit ließ der SVK nichts mehr anbrennen und brachte die Führung souverän über die Zeit.

In der kommenden Woche steht nun zum Jahresabschluss der Gang zum Spitzenreiter nach Oberweier an. Spielbeginn in Oberweier ist am kommenden Sonntag, den 25.11.2018 um 14.30 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 12.30 Uhr.

Aufstellung:
Jörger – Mösch St., Distl, Petsch, Luxem – Weber Th., Walz (90. Nägele) – Krause (75. Weinacker), Hildmann (34. Jashari), Dittrich (72. Boukari) – Gerken

Sportverein Kippenheim e.V.