logotype

Versöhnlicher Saisonausklang

Mit einem 3:1-Heimsieg über den Mitabsteiger ASV Nordrach konnte der SVK nicht nur einen versöhnlichen Saisonausklang feiern, sondern auch die Rote Laterne an den Gast aus Nordrach übergeben.

Bei hochsommerlichen Temperaturen sahen die wenigen Zuschauer im Kippenheimer Mühlbachstadion einen von Beginn an dominierenden Gastgeber. So war es auch nicht verwunderlich, dass in der 12. Spielminute der scheidende Kapitän Philipp Herzog nach einem schönen Angriff über die rechte Seite den frühen Führungstreffer markieren konnte. Danach blieb die Müller-Elf klar spielbestimmend und konnte in der 24. Spielminute durch Jakob Krause auf 2:0 erhöhen, nach dem zuvor bereits einige gute Möglichkeiten liegen gelassen wurden. Auch im Anschluss ließ man noch ein paar gute Möglichkeiten auf eine höhere Führung liegen und so hatte man kurz vor der Halbzeitpause Glück, dass ASV-Torjäger Timo Eble alleine vor SVK-Keeper Jan Schilli scheiterte und man mit einem 2-Tore-Vorsprung die Seiten wechseln konnte.

Nach der Halbzeiterfrischung gab es dann in der 47. Spielminute für die Hausherren die kalte Dusche als Timo Eble per Handelfmeter auf 1:2 verkürzen konnte. Danach blieb der SVK zwar spielbestimmend, konnte sich aber offensiv nicht mehr ganz so gut in Szene setzen wie in der 1. Halbzeit. In der 83. Spielminute machte dann Co-Trainer Patrick Walz mit einem verwandelten Foulelfmeter den Sack zu und so konnte man sich immerhin mit einem Sieg und dem Sprung auf den vorletzten Platz aus einer wenig erfolgreichen Saison verabschieden.

In den nächsten Wochen gilt es nun die Wunden der vergangen Saison zu lecken sowie die zahlreichen Verletzungen auszukurieren, ehe man sich ab dem 01.07. auf die Saison 2018/2019 in der Kreisliga B vorbereitet.

Mannschaftsaufstellung:
Schilli – Luxem (70. Petsch), Mösch St., Weber Th., Weinacker – Boukari, Walz, Herzog Ph. (86. Hassane), Krause (75. Schönherr) – Erb (81. Djobo), Sobnin

Sportverein Kippenheim e.V.