logotype

SVK mit 3:2-Heimsieg über den SV Steinach

Einen 3:2-Heimsieg konnte unsere 1. Mannschaft am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den SV Steinach feiern. Nach einer frühen 2:0-Führung hatte man das Spielgeschehen weitestgehend im Griff, ehe sich Marius Haas kurz vor der Pause einen Blackout leistete und eine Rote Karte einfing. Aus dieser Situation resultierend musste man auch noch vor der Pause das 1:2 hinnehmen, ehe Steinach 10 Minuten nach Wiederbeginn sogar den Ausgleich markieren konnte. Die Kaiser-Truppe zeigte aber Moral und konnte einen Viertelstunde vor dem Ende unter gütiger Mithilfe des Steinacher Keepers den erneuten Führungstreffer markieren, welchen man, wenn ab und zu auch mit etwas Glück, über die Runden bringen konnte.

Mit dem deutlichen Sieg in Schapbach im Rücken begann der SVK selbstbewusst und versuchte den Rot-Weißen Gästen von Beginn an ihr Spiel aufzudrücken, während die Gäste überwiegend mit langen Bällen auf ihren Sturmtower Claudius Kreyer agierten. In der 11. Spielminute konnten sich die Kippenheimer Anhänger das erste Mal über einen Torerfolg ihrer Elf freuen. Nach einem Eckball war es Felix Reichmann, der im Wirrwarr vor dem Steinacher Tor den Überblick behielt und zur 1:0-Führung einschieben konnte. Dieser Führungstreffer gab der jungen Heimelf weiterhin Auftrieb und man hatte das Spielgeschehen weitestgehend im Griff. Zur 2:0-Führung bedurfte es aber erneut einer Standardsituation, als die Steinacher Abwehr nach einer Freistoßflanke von Stefan Winter den Ball nicht aus dem 5m-Raum bekam und erneut der aufgerückte Innenverteidiger Felix Reichmann goldrichtig stand und zur 2:0-Führung abstauben konnte. Die SVK-Elf dominierte nun die Partie und verpasste es einen weiteren Treffer nachzulegen. Unmittelbar vor der Halbzeitpause erwies SVK-Innenverteidiger Marius Haas, welcher SVS-Goalgetter Claudius Kreyer bis dato ein Schatten seiner selbst sein ließ, seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er sich zu einer Tätlichkeit gegen einen Steinacher Spieler hinreißen ließ und folgerichtig vom guten Unparteiischen Langeneckert mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Der aus dieser Situation resultierende Freistoß vom Steinacher Chris Fuhlert ging dann an Freund und Feind vorbei und schlug mit dem Halbzeitpfiff zum 1:2-Anschlusstreffer im Kippenheimer Tor ein.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der Gast aus Steinach gleich aus der nummerischen Überlegenheit Kapital zu schlagen, während sich der SVK zunächst einmal neu sortieren musste. So kam Steinach auch in der 50. Spielminute zu einem Lattenschuss, als Kinnast aus der Drehung abschloss aber am Querbalken scheiterte. Vier Minuten später machte es der gleiche Spieler aber besser, als er dieses Mal per Kopf den 2:2-Ausgleich markieren konnte. Nun stand das Spiel auf Messer´s Schneide. Steinach wollte nun mehr, während die Heimelf nun ihr Glück über Konter suchte. Zwanzig Minuten vor dem Spielende stand plötzlich ein Steinacher Spieler völlig blank vor SVK-Keeper Philipp Jörger verfehlte dann aber das Ziel. In der 75. Spielminute beförderte die Steinacher Abwehr einen Eckball aus dem Strafraum genau vor die Füße des Kippenheimer Manuel Singler. Dieser schoß aus 18 Metern mit links direkt auf das Tor und schien damit den Steinachter Keeper Brosamer zu überraschen, denn ähnlich wie gestern Abend Nationalkeeper Manuel Neuer, ließ auch der Steinacher Keeper den Ball zwischen seinen Fingern zum 3:2 für Kippenheim durchflutschen. Steinach warf nun noch einmal alles nach vorne, während der SVK sich mit vereinten Kräften gegen den erneuten Ausgleich wehrte. In der Schlussminute hatte der SVK dann noch einmal eine bange Situation zu überstehen, als dem eingewechselten SVK-Spielertrainer Fabian Kaiser ein Klärungsversuch über den Scheitel rutschte und so seinen Keeper Philipp Jörger zu einer Glanzparade zwang. So blieb es am Ende bei einem vielleicht etwas glücklichen, aber ganz sicher nicht unverdienten Heimsieg für die Kaiser-Truppe, welche somit in der Rückrunde immer noch ungeschlagen ist.

Nächste Woche führt die Reise des SVK-Tross an den Kuhbacher Gießenbach. Anstoß zur den Partien gegen den SC Kuhbach-Reichenbach ist am kommenden Sonntag, den 29.03.2015 um  13.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr.

Mannschaftsaufstellung:
Jörger – Petsch, Reichmann, Haas, Herzog Ph. – Singler, Weber Th. (50. Burger) – Student, Winter (68. Kaiser), Ost (87. Distl) - Sen

Sportverein Kippenheim e.V.