logotype

Niederlage beim neuen Meister

Eine 2:0-Niederlage musste unsere 1. Mannschaft im Spitzenspiel beim FV Langenwinkel hinnehmen, der somit im direkten Duell die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen konnte.

Beide Mannschaften starteten verhalten in dieses Spitzenspiel und so entwickelte sich in der Anfangsphase eine Partie, die hauptsächlich durch Duelle im Mittelfeld geprägt war. Nach der Anfangsviertelstunde konnte dann der SVK mehr und mehr die Spielkontrolle übernehmen, ohne allerdings entscheidend vor das Tor der Gastgeber zu gelangen. Nur einmal wurde es gefährlich, als es Mike Menninger nach einer Flanke per Seitfallzieher probierte, den Ball aber verfehlte. Ansonsten neutralisierten sich beide Mannschaften in einer guten Partie weitestgehend und so blieb es zur Pause auch bei einem leistungsgerechten torlosen Remis.

Nach einem kurzen Abtasten zu Beginn der 2. Halbzeit übernahm der SVK dann immer mehr die Initiative und drängte den Gastgeber in die eigene Hälfte. Aber auch in dieser Druckphase wollte es dem SVK nicht gelingen, den vielleicht spielentscheidenden Führungstreffer zu erzielen. Als dann in der 65. Spielminute Jefferson Gonzales einen Konter des Spitzenreiters mit einem taktischen Foul 20m vor dem SVK-Tor unterband, gab es Freistoß für den FV Langenwinkel. Zum Entsetzen des SVK-Anhangs ließ SVK-Keeper Philipp Jörger den eigentlich harmlosen Schuss von Viktor Drachner durch die Finger gleiten und Langenwinkel war somit dem Meistertitel einen Schritt näher. Mit dem Rückstand musste der SVK nun noch mehr riskieren um die Minimalchance auf die Meisterschaft zu wahren und musste nun so die Defensive immer mehr öffnen. Dies ermöglichte in der 80. Spielminute den Gastgebern einen Konter, welchen Wladislaw Duschkin zum entscheidenden 2:0 vollenden konnte. In der Schlussphase versuchte der SVK zwar noch einmal alles, aber ein Treffer wollte an diesem Tag nicht mehr gelingen. Als dann der sehr gut leitende Unparteiische Najib Nasser die Partie nach 93 Spielminuten beendete, kannte der Jubel auf Seiten der Gastgeber keine Grenzen mehr. Aber auch unsere Truppe kann mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden sein und kann sich jetzt voll und ganz auf die Aufstiegsspiele konzentrieren.

Am kommenden Sonntag steht nun das letzte Heimspiel der Saison 2016/2017 auf dem Programm, wenn man um 15.00 Uhr den akut abstiegsgefährdeten SSV Schwaibach im heimischen Mühlbachstadion empfängt. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 13.00 Uhr. Im Anschluss an das Spiel findet dann wieder der traditionelle Saisonabschluss für Spieler, Fans und Offizielle statt.

Mannschaftsaufstellung:
Jörger – Herzog, Reichmann, Haas, Arteaga (85. Petsch) – Weber Th., Holweck – Sen, Winter (70. Arslan), Gonzales (70. Ost) – Menninger

Sportverein Kippenheim e.V.