logotype

Verdiente Niederlage in Steinach

Eine verdiente 0:2-Niederlage musste unsere 1. Mannschaft im Gastspiel beim heimstarken SV Steinach hinnehmen. Über die kompletten 90 Spielminuten fand man nie richtig in die Partie und musste so am Ende das Spielfeld mit einer Niederlage verlassen.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer auf dem schmucken Steinacher Sportgelände bei hochsommerlichen Temperaturen eine umkämpfte Partie, die von den jeweiligen Abwehrreihen dominiert wurde. So herrschte viel Mittefeldgeplänkel mit leichten Vorteilen für die Hausherren, welche auch die einzig nennenswerte Tormöglichkeit zu verzeichnen hatten, als ein Abschluss aus der halblinken Position an den Außenpfosten des SVK-Tores knallte. Ansonsten waren auf beiden Seiten jeweils 2-3 Halbchancen zu verzeichnen, welche aber von den aufmerksamen Abwehrreihen immer wieder im Keim erstickt werden konnten.

Nach dem Seitenwechsel kam der SVK dann etwas besser aus der Kabine und konnte sich auch die ersten beiden richtig guten Tormöglichkeiten auf seine Fahnen schreiben. Zunächst erkämpfte sich SVK-Torjäger Ümit Sen nach einer Unstimmigkeit zweier Steinacher Abwehrspieler im Strafraum den Ball, scheiterte am gut mitspielenden Steinacher Keeper Brosamer, der den Winkel rechtzeitig verkürzte und den Ball unter sich begraben konnte. Fünf Minuten später ereilte dann Sen´s Sturmpartner Jefferson Gonzales das gleiche Schicksal, als SVS-Keeper Brosamer einen Gonzales-Kopfball aus dem Knick fischen konnte. Auf der Gegenseite musste sich dann SVK-Keeper Philipp Jörger strecken, als eine Freistoßflanke zwischen Freund und Feind hindurch in Richtung langes Eck trudelte, er aber gerade noch rechtzeitig den Ball zu fassen bekam. Unmittelbar danach war aber auch er machtlos, als Venenzanio Guarino nach einem Konter den Führungstreffer für Steinach markieren konnte. In der Folgezeit versuchte der Tabellenführer aus Kippenheim den Druck auf die Heimelf zu erhöhen, aber zu vieles blieb an diesem Tag Stückwerk und so rannte man verzweifelt gegen die gut organisierte Steinacher Defensive an. Gleichzeitig bot man der Heimmannschaft immer wieder Räume für gefährliche Konter, aber erst in der Nachspielzeit konnte der kurz zuvor eingewechselte Claudius Kreyer den entscheidenden Treffer für Steinach nachlegen. Somit musste der SVK erstmals im Jahr 2017 das Spielfeld ohne Punkte verlassen, allerdings ging der Heimsieg für den SV Steinach vollauf in Ordnung.

Am kommenden Osterwochenende empfängt man bereits am Samstag den SC Kuhbach-Reichenbach im heimischen Mühlbachstadion. Spielbeginn gegen den Heimatverein von SVK-Coach Fabian Kaiser ist um 16.00 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 14.00 Uhr.

Mannschaftsaufstellung:
Jörger – Herzog, Reichmann, Haas, Arteaga – Menninger, Holweck (65. Weber Th.), Singler (83. Kaiser), Ost (57. Winter) – Sen, Gonzales (68. Arslan)

Sportverein Kippenheim e.V.